Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

10% wollen Polen verlassen: Niedrige Löhne sind Hauptursache

Veröffentlicht am 24.11.2015

(W&R) Die niedrigen Löhne in Polen sind weiterhin die Hauptursache, Arbeit in http://www.mdr.de/damals/polen220_v-standardBig_zc-3ad1f7a1.jpg?version=7147http://www.mdr.de/damals/polen220_v-standardBig_zc-3ad1f7a1.jpg?version=7147anderen Ländern zu suchen. Das ist das Ergebnis einer aktuell veröffentlichten Befragung aus dem Oktober 2015 in Polen. 10% der Polen wären demnach auf der Suche nach einer Arbeit im Ausland.

 Jeder zehnte der repräsentativ befragten Polen erklärt, im Ausland zu arbeiten zu wollen. Diese Menschen teilen sich in zwei Gruppen: 3%-Punkte  davon arbeiten bereits im Ausland, 7%-Punkte planen dies, in der Zukunft zu tun.

Die Mehrheit von 56% der mögliche Arbeitsmigranten gibt als die Ursache die niedrige Löhne in Polen an. Bei 15% der Gruppe sind aber auch fehlende Arbeitsplätze in Polen selbst der Grund. Etwas geringer waren die Gründe, die Welt kennenzulernen (12%) oder seine Berufserfahrungen im Ausland zu erweitern (9%). Nur sehr wenige wollen einen geliebten Menschen (4%) nachreisen oder ihre Sprachekenntnisse verbessern (1%).

 

Lars Bosse

Die repräsentative Befragung vom polnischen Meinungsforschungsinstitut COS wurde im Oktober 2015 im Rahmen der allmonatlichen Umfrage durchgeführt.

Quellen:
Teaserbild: MDR Heute im Osten

Daten CBOS 42/2015